Vereinsübergreifendes Training

Am vergangenen Samstag fand erstmals ein vereins- und bezirksübergreifendes Training für unsere jüngsten Judoka und Wettkampf-Neulinge in Wörth a. d. Donau statt. Zu dieser Pilotveranstaltung lud die Judoabteilung des TSV Wörth unter Leitung von Mandy Vogel (2. Abteilungsleiterin Judo) die umliegenden Vereine ein. Insgesamt nahmen 42 Kinder teil. Zusammen mit dem Judokreis SV Nittendorf, dem TB Weiden und dem TSV Mitterfels lud die Wörther Judoabteilung Judoka zu einem gemeinsamen Training mit anschließendem Freundschaftsrandori ein. Ziel der Begegnung war es, für die 6- bis 12-Jährigen einen ersten Kontakt mit vereinsfremden Kindern auf der Matte zu knüpfen und dabei spielerisch Neues zu erlernen bzw. bereits erlernte Techniken zu vertiefen.

Nach dem Trainingsauftakt mit Tabata und Zirkeltraining erarbeiteten die Weiß-, Weiß-gelb- und Gelbgurte zusammen mit ihrem Trainer Thomas Kraus (4. Dan, TB Weiden) - unterstützt durch Susanne Müller (SV Nittendorf), Johann Doossche (2. Kyu, TSV Wörth) und Michael Höpfl (4. Dan, TSV Mitterfels) - Techniken im Stand und im Boden. Hierbei standen das spielerische Herstellen und Lösen von Situationen im Mittelpunkt. Den Abschluss bildeten zahlreiche Übungskämpfe, in welchen die zuvor erarbeiteten Würfe und Haltegriffe direkt erprobt werden konnten. Der Wettkampfgeist aller teilnehmender Judoka in den abschließenden Randoris wurde mit Silber- und Goldmedaillen belohnt. Bravo und weiter so! Wir bedanken uns bei allen Trainern, Organisatoren und Helfern für den tollen Judo-Tag und hoffen auf eine baldige Wiederholung!

Text: Thomas Kraus

Bild: Thomas Kraus

E-Mail

Unsere Sponsoren: