​Prüfer- und Trainer Weiterbildung im Judoprüfungsfach Kata in der Oberpfalz

Prüfer- und Trainer Weiterbildung im Judoprüfungsfach Kata in der Oberpfalz

8. Dezember 2019 Sulzbach-Rosenberg

Die Kata ( Form) ist eine der 3 Säulen des Judo neben dem Randori (Trainingskämpfen) und dem (Wettkampf) bei dem Kata und Randori zusammengeführt werden.

Das für Gürtelprüfungen relevante Prüfungsfach der Kata genießt immer noch nicht den Stellenwert, das ihm eigentlich gebührt. Kata kann man mit dem Schulfach des „schön Schreibens“ vergleichen, oder um im Bild zu bleiben – wer seine eigene Schrift nicht mehr lesen kann darf sich nicht wundern, wenn andere bessere Noten bekommen.

Sowohl für die Kata als auch das Randori braucht es sehr gut ausgebildete Trainer und Wertungsrichter.

Zu diesem Zweck hatte der Prüfungsbeauftragte der Oberpfalz, Thomas Kraus, alle Trainer und lizenzierten Prüfer der gesamten Oberpfalz eingeladen, um diese auf den neuesten Ausbildungsstand zu bringen, und um die Weichen für die zukünftig erfolgreichen Kämpfer -Innen der Oberpfalz zu stellen.

Neun Vereine aus der gesamten Oberpfalz, von Miltach und Bad Kötzting über Neutraubling bis Weiden schickten Ihre Trainer und Prüfer nach Sulzbach-Rosenberg.

Um es nicht zu einer rein theoretischen Weiterbildung zu stilisieren brachten diese auch

Athleten -Innen mit um am „lebenden Objekt“ zu lehren und zu lernen.

Als Dozenten standen dafür auf der Matte:

Für Koshi-waza (Hüfttechniken) Heike Birner, Helga Faget-Prokopec und Birgit Weinmann, für Ashi-waza (Fußtechniken) Stefan Bolleininger und für Te-Waza (Handtechniken) Thomas Kraus und Andrea Hofmann.

Kata, auch als das Ausbildungsfach der Feinheiten und der Präzision bekannt ( „schön Schreiben“) trieb doch dem einen oder anderen der altgestandenen Trainer und Prüfer Schweißtropfen auf die Stirn, galt es doch einiges aus dem vermeintlich bekannten Wissensschatz zu revidieren.

Nach dem der Vormittag mit viel neuem Wissen gefüllt war, gab es zum Nachmittag auch eine Erfolgskontrolle.

Bei der Oberpfalzmeisterschaft in der Kata mussten sich die frisch Weitergebildeten als Wertungsrichter unter den Augen Ihrer Ausbilder beweisen. Was sie dann auch sehr erfolgreich taten.

Auf Grund der recht ansehnlichen Teilnehmerzahlen, man kam schon fast auf Starterzahlen wie bei einer „Bayerischen“ beschloss die anwesende Jugendleitung die Kata Meisterschaft als weitere Oberpfalzmeisterschaft in das Turnierprogramm als „Jura Kata Meisterschaft“ ab 2020 fest auf zu nehmen

Text und Bilder

Reiner Brinkmann

Jugendleiter Judo (M) Oberpfalz

Drucken E-Mail

Unsere Sponsoren:

© 2020 - Bayerischer Judo-Verband e.V. - Impressum

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.