Zentrale Blau- und Braungurtprüfung in Mitterfels

Nach 5 Stunden Lehrgang bei winterlichen Temperaturen stand kürzlich in Mitterfels die zentrale Blau- und Braungurtprüfung im Bezirk Niederbayern an.

Der Bezirksprüfungs- und Lehrbeauftragte Hossi Meknatgoo und der zweite Prüfer Rudi Bauer aus Landshut begrüßten hierzu 20 Judokas aus Nieder- und Oberbayern.

Beim Erwerb des 1. Kyu (= Braungurt) wird von den Probanden viel verlangt, ist dies doch die letzte Stufe vor dem Schwarzen Gürtel. Dazu müssen nicht nur ein Reihe verschiedenster Judotechniken demonstriert , sondern auch eine Kata gezeigt werden. Die Kata ist die stilisierte Form eines Kampfes, bei der bestimmte Techniken in festgelegter Abfolge und Ausführungsart gezeigt werden.


Die Prüflinge meisterten alle Aufgaben bestens, ihre Bodentechniken und die Kata wurde von den beiden Prüfern besonders hervorgehoben. Das Prüferteam war mit den demonstrierten Techniken sehr zufrieden und konnte am Ende allen Prüflingen zur neuen Gürtelfarbe gratulieren.

Herzlichen Glückwunsch an Marion Vogl (TSV Mitterfels), Peter Szönyl (TG Landshut), Melanie Hartl (FC Hohenthann), Samuel Haucke, Jakob Haucke, Rolf Kappel (TSV Vilsbiburg), Kamil Vlichinis (TSV Mainburg), Andreas Nett (JV Ammerland Münsing), Georg Stadler, Andreas Wolfsteller und Simon Strobl (Nippon Passau).

Text: Hossein Meknatgoo
Bild: Hossein Meknatgoo

Drucken E-Mail

Unsere Sponsoren:

© 2019 - Bayerischer Judo-Verband e.V. - Impressum

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.