Konzept für Jugend-Kata-Lehrgänge

Ansprechpartner: Magnus Jezussek (Kata-Beauftragter)
Jugend-Kata-Team:
 Marion und Jürgen Billmeir, Stefan Bernreuther, Florian Ellmann, Jochen Haucke, Martin Jung, Sven Keidel, Max Sindram, Volker Weberpals.

Im Rahmen des Konzepts werden flächendeckend in ganz Bayern Lehrgänge mit verschiedenen Themenschwerpunkten aus dem Bereich Kata für Jugendliche angeboten. In jedem der Lehrgänge werden drei Techniken vermittelt, jeweils eine aus den ersten drei Gruppen der Nage no kata, um alle Kyu-Grade mit Prüfungsfach Kata anzusprechen. Im Lehrgang wird auch der Bezug der einzelnen Techniken zu den drei Gruppen der Nage no kata hergestellt.

Die drei Module sind folgendermaßen aufgebaut:
I) Uki-goshi, Seoi-nage, Okuri-ashi-barai
II) Harai-goshi, Uki-otoshi, Sasae-tsuri-komi-ashi
III) Tsuri-komi-goshi, Kata-guruma, Uchi-mata


Die Lehrgänge beinhalten jeweils zwei Einheiten a 90 min mit einer Pause von
ca. 60 min. Der Ausrichter stellt die Halle und die Matte, das BJV-Ressort Prüfungswesen stellt den Referenten und trägt dessen Kosten. Die Teilnahme am Lehrgang kostet für die Jugendlichen nur 5,- €, die Trainer der Jugendlichen können kostenfrei teilnehmen.
Vereine, die einen entsprechenden Lehrgang auch bei sich durchgeführt haben möchten, können sich mit ihrem Wunschtermin an den Kata-Beauftragten Magnus Jezussek (kata [AT] b-j-v [DOT] de)

>> Download: Konzept (PDF)

Ich mache Judo, weil…

... weil es Spaß macht und weil ich dort viele gute Freunde habe. Man kann Erfolg haben und Lehrgänge sind immer lustig und machen Spaß.

Annalena, 12, DJK Aschaffenburg

Die Judo-Werte:
Ehrlichkeit

Ehrlichkeit2.jpg

Kämpfe fair, ohne unsportliche Handlungen und ohne Hintergedanken.