Mi, 07.11.2012

Jugendbildung

Start des Förderprogramms "Junges Engagement im Sport" der Bayerischen Sportjugend im BLSV

Wir stellen Euch ein neues Projekt und Förderprogramm der Bayerischen Sportjugend vor:

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

der Sportverein lebt vom freiwilligen Engagement seiner Mitglieder. Mehr als 27% der Vereinsmitglieder engagieren sich freiwillig und ehrenamtlich als Helfer, Übungsleiter und Vereinsvertreter im organisierten Sport. Doch aktuelle Studien belegen, dass das Interesse an einer aktiven Mitarbeit im Verein immer geringer wird. Sportvereine und Verbände haben zunehmend Schwierigkeiten, ihre Ehrenämter zu besetzen. Gerade junge Menschen sind nur schwer für das Ehrenamt und die Freiwilligenarbeit zu begeistern. Demographischer Wandel oder schulische und berufliche Belastungen sind unter anderem die Gründe hierfür.

Das Ehrenamt hat in unserer Gesellschaft einen enormen Stellenwert, den es gilt, wieder hervorzuheben. Dieser Aufgabe hat sich die Bayerische Sportjugend angenommen und in Zusammenarbeit mit der Deutschen Sportjugend (dsj) und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ein Förderprogramm entwickelt, dass unsere Sportvereine und Verbände darin unterstützt, jungen Menschen die Wichtigkeit und Attraktivität der freiwilligen Vereinsarbeit aufzuzeigen und sie zur aktiven Mitarbeit zu bewegen.

 „Junges Engagement im Sport“ (JES)

 Mit „Junges Engagement im Sport“ sollen Jugendliche und junge Erwachsene an die Freiwilligenarbeit und das Ehrenamt herangeführt werden. „JES“ bietet Interessierten eine attraktive Chance, freiwilliges Engagement auszuprobieren und eigene Ideen in die Vereins- und Sportentwicklung einfließen zu lassen.

Das Förderprogramm richtet sich dabei an alle jungen Menschen unter 27 Jahren. Egal, ob sie bereits ehrenamtlich tätig sind, hin und wieder bei Veranstaltungen helfen oder noch gar keine Erfahrungen in der Freiwilligenarbeit gemacht haben; „Junges Engagement im Sport“ ist für Jedermann und jede junge Frau gedacht – auch für Engagierte, die noch keinem Verein angehören, sollte die Türe offen stehen. 

Sportvereine und Verbände, die sich um junges Engagement bemühen, unterstützt „JES“ auf vielfältige Weise. Im Fokus steht die Herausforderung, junge Interessierte zu identifizieren und anzusprechen, sie für ein freiwilliges Engagement zu gewinnen, ihnen zielgruppengerechte Angebote der Bildung und Qualifizierung zu unterbreiten und sie nach Möglichkeit in längerfristige ehrenamtliche Tätigkeiten einzubinden.

 Ziel des Programms ist es, das „Junges Engagement im Sport“ nicht nur erprobt sondern auch dauerhaft sichergestellt wird.

 Hierfür stehen drei zentrale Förderbereiche zur Verfügung: Mikroprojekte, Qualifizierungsmaßnahmen und Einzelmaßnahmen.

 

Die drei Säulen von „JES“

 

1)   Mikroprojekte

Mikroprojekte sind Projekte, welche von jungen Menschen unter 27 Jahren eigenständig vorbereitet, durchgeführt und nachbereitet werden. Die Jugendlichen sollen dabei möglichst viele eigene Ideen entwickeln und umsetzen. Beispiele für Mikroprojekte sind:

-      Spielfeste für Kinder und Familien

-      Sporttage für chronisch kranke Kinder

-      Mitternachtsturniere für Jugendliche

-      „Tag der offenen Vereinstür“

-      Weihnachtsfeier oder Sommerfest

Mikroprojekte werden von der BSJ mit maximal 1.000,00 EUR gefördert!

 

2)   Qualifizierungsmaßnahmen

Qualifizierungsmaßnahmen sind Veranstaltungen mit Lehr- und Fortbildungscharakter. Sie sollen die persönlichen, sozialen und fachlichen Kompetenzen junger Menschen unter 27 Jahren entwickeln, um sie für die Freiwilligenarbeit und ehrenamtliche Tätigkeiten im organisierten Sport zu qualifizieren. Auch werden Maßnahmen gefördert, bei denen ehrenamtlich Aktive und Funktionsträger Kompetenzen erwerben, um junges freiwilliges Engagement  in der eigenen Organisation zielgerichtet voranzubringen.

Beispiele für Qualifizierungsmaßnahmen sind

-      Trainer-/Übungsleiterausbildungen für junge Menschen

-      Arbeitstagung zum Thema „Vereinsentwicklung – Chancen und Risiken“

-      Seminar „Jugendleitung (oder Juniorteam) im Sportverein und Verband – Aufbau, Ziele, Aufgaben“

Qualifizierungsmaßnahmen werden von der BSJ mit bis zu 80% der Gesamtkosten (Eigenanteil mind. 20%) gefördert!

 

3)   Einzelmaßnahmen

Bei den Einzelmaßnahmen wird die Entwicklung und Umsetzung von eigenen, junges Engagement fördernden Konzepten, Veranstaltungen und Aktivitäten unterstützt. Beispiele hierfür sind:

-      Ehrenamt im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit, welches „Junges Engagement im Sport“ bewirbt

-      Arbeitsgemeinschaft, die sich mit Konzepten zur Gewinnung von jungen Engagierten auseinandersetzt und dementsprechend umsetzt

-      Großveranstaltung mit dem Thema „Junges Engagement im Sport“

Die BSJ fördert Einzelmaßnahmen mit bis zu 80% der Gesamtkosten (Eigenanteil mind. 20%)!

 

Richtlinien und Homepage

Für jede JES-Säule wurden eigene Richtlinien konzipiert, welche die Rahmenbedingungen für den Erhalt der Förderung darstellen. Neben einer Beschreibung der Ziele des Förderbereichs finden Sie in den Richtlinien auch die Zuwendungsvoraussetzungen und das Verfahren zur Beantragung und Nachweisführung der entstandenen Ausgaben. Eine Einhaltung der Richtlinien, die wir Ihnen als Anlage mitgesendet haben, ist für die Förderung zwingend erforderlich.

Im Rahmen des Förderverfahrens sind je nach Bereich und auftretenden Kostenarten unterschiedliche Formblätter zu verwenden. Diese Formulare sind in den Richtlinien mit Namen genannt und stehen ausschließlich auf unserer Homepage zum Download und Ausdruck zur Verfügung unter

www.junges-engagement.bsj.org.

Unsere Homepage bietet Ihnen neben den Richtlinien und Formularen auch noch viele weitere nützliche Informationen. Sie wollen wissen, wie Sie die Formblätter ausfüllen müssen? Kein Problem: Auf unserer Homepage finden Sie für jede Fördersäule einen Leitfaden, der Ihnen den Weg vom Antrag bis hin zum Absenden der Nachweisunterlagen erläutert.

 

Sie wollen noch mehr über „Junges Engagement im Sport“ erfahren? Suchen Sie beispielsweise thematische Anregungen und Musterbeispiele zu Mikroprojekten? Auch dann sind Sie auf unserer Website genau richtig, schauen Sie doch einfach mal vorbei.

Starten Sie noch heute Ihr eigenes Projekt und Sie werden sehen – „Junges Engagement“ lohnt sich!

Komme Sie bitte auch dann auf uns zu, wenn Sie in diesem Jahr bereits eine Maßnahme durchgeführt haben, die „Junges Engagement im Sport“ gefördert hat.

Mit sportlichen Grüßen

 

Ihr Team „Junges Engagement im Sport“

der Bayerischen Sportjugend im BLSV e.V.


Ich mache Judo, weil…

64.jpg

... weil ich dort im Verein Freunde habe ... die Stimmung auf Turnieren toll ist ... es Spaß macht ... man immer wieder tolle Leute kennen lernt!

Veronika, 15, Nippon 2000 Passau

Die Judo-Werte:
Freundschaft

Freundschaft.jpg

Achte all diese Werte und alle Menschen. Dann wirst du beim Judo unweigerlich Freunde finden.