Mo, 13.03.2017

Zwei neue Bundes-A-Kampfrichter für Bayern

Martin Jung und Alexander Berger mit höchster nationaler Kampfrichterlizenz

Bei den Deutschen Meisterschaften der U21 in Frankfurt/Oder stellten sich Martin Jung vom TV Erlangen und Alexander Berger von der TG Schweinfurt der Prüfung zur höchsten nationalen Kampfrichterlizenz.

Vorausgegangen war eine intensive Vorbereitung bei Einsätzen im Land, der Gruppe und auch bei den letzten beiden Deutschen Meisterschaften. Gut vorbereitet legten die beiden bayerischen Aspiranten am Abend des Vortages die schriftliche Prüfung ab und mussten dann an den beiden darauffolgenden Tagen die Bundeskampfrichterkommission unter Leitung von Stephan Bode mit ihrer Leistung auf der Matte überzeugen. Bereits bei der Kampfrichterbesprechung am Sonntag vor der Meisterschaft deutete alles daraufhin, dass die Vorzeichen für eine erfolgreiche Prüfung sehr gut standen. Vor der abschließenden Finalrunde erhielten die Aspiranten aus den Händen des Bundeskampfrichterreferenten die Ernennung zu A-Kampfrichtern. Wir wünschen den beiden weiterhin eine gute Hand nun auch auf Bundesebene. Neben den beiden Prüflingen waren mit Manuela Kohlhofer, Alexander Lang und Bernd Röder drei weitere bayerische Kampfrichter auf der Deutschen Juniorenmeisterschaft im Einsatz. Auch sie konnten mit guten und sehr guten Klassifizierungen für weitere Einsätze auf diesem Level empfehlen.

Bernd Röder

  • BildAPruefung

Ich mache Judo, weil…

53.jpg

... weil ich es mag, wenn ich gewinne :)

Theresa, 15, TSV München-Großhadern

Die Judo-Werte:
Bescheidenheit

Bescheidenheit.jpg

Spiele dich selbst nicht in den Vordergrund. Sprich über deinen Erfolg nicht mit Übertreibung. Orientiere dich an den Besseren und nicht an denen, deren Leistungsstand du bereits erreicht hast.